Zwei Männer stehen in Louisville an einer Gedenkstätte für die erschossene Notfallsanitäterin Breonna Taylor. - © AFP
Zwei Männer stehen in Louisville an einer Gedenkstätte für die erschossene Notfallsanitäterin Breonna Taylor. | © AFP

NW Plus Logo Polizeigewalt in den USA 12 Millionen Dollar für Angehörige von Polizei-Opfer Breonna Taylor

Demonstranten kritisieren, dass bis heute kein offizielles Strafverfahren gegen die am Einsatz in Breonna Taylors Haus beteiligten Polizisten eingeleitet worden ist.

Dirk Hautkapp

Washington. Es ist eine der höchsten Entschädigungssummen, die in Amerika für Opfer von tödlicher Polizeigewalt gezahlt werden soll: Die Angehörigen der Afro-Amerikanerin Breonna Taylor, die vor sechs Monaten bei einem katastrophal schief gelaufenen Polizeieinsatz in Louisville im Bundesstaat Kentucky in ihrer eigenen Wohnung erschossen worden war, sollen zwölf Millionen Dollar (rund 10 Millionen Euro) aus der Stadtkasse erhalten. Außerdem verpflichtet sich Louisville, Heimatort der Box-Legende Muhammad Ali, nach von der Justiz bestätigten US-Medienberichten zu Polizeireformen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group