Karl Lauterbach (SPD) im Deutschen Bundestag. - © picture alliance/dpa
Karl Lauterbach (SPD) im Deutschen Bundestag. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Porträt Wie Karl Lauterbach in der Corona-Krise zum gefragten Experten wurde

Nach seiner Niederlage im Kampf um den SPD-Vorsitz schien die Karriere von Karl Lauterbach beendet - doch jetzt ist der Politiker, der von Beruf Medizinprofessor ist, wieder da.

Lothar Schmalen

Köln. Um Karl Lauterbach, den SPD-Gesundheitsexperten mit Fliege als Markenzeichen, war es still geworden. Im Wettstreit um den SPD-Vorsitz hatte der Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis Leverkusen/Köln zusammen mit seiner eher unbekannten Co-Kandidatin Nina Scheer schon im ersten Wahlgang der Mitgliederabstimmung die Segel streichen müssen. Mit 14,63 Prozent der Stimmen lag er deutlich hinter den beiden Spitzenpaaren Scholz/Geywitz (22,68 Prozent) und Walter-Borjans/Esken (21,04 Prozent)...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group