0
Bessere Zeiten: CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (r.) war der Laudator, als  im März 2017 der Toleranzpreis "Steiger-Award" an Sportreporter und Moderator Werner Hansch (l.) verliehen wurde. - © picture alliance / Revierfoto/dpa
Bessere Zeiten: CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (r.) war der Laudator, als  im März 2017 der Toleranzpreis "Steiger-Award" an Sportreporter und Moderator Werner Hansch (l.) verliehen wurde. | © picture alliance / Revierfoto/dpa

Staatsanwaltschaft Dortmund ermittelt Streit um mysteriöses Darlehen: CDU-Mann Bosbach und Sportreporter Hansch im Zwielicht

Gefälligkeit wird zum Politikum - SPD: Unions-Politiker in Sicherheitskommission nicht mehr haltbar. Wollte Bosbach Alkohol-Unfall von TV-Legende zu vertuschen helfen?

12.02.2020 | Stand 13.02.2020, 05:55 Uhr

Düsseldorf (lnw). Eine Anzeige des CDU-Politikers Wolfgang
Bosbach gegen einen bekannten Sportreporter ruft die Opposition auf den Plan: "Herr Bosbach wollte Werner Hansch laut Medienberichten helfen, eine Straftat an der Polizei vorbei zu regeln", sagte SPD-Fraktionsvize Sven Wolf. Damit sei der CDU-Politiker als Vorsitzender der Sicherheitskommission der Landesregierung nicht mehr geeignet. Wolf forderte den Ministerpräsidenten zum Handeln auf: "Herr Laschet
sollte das Trauerspiel beenden. Ob er Herrn Bosbach entlässt oder seinen Rücktritt einfordert - das überlasse ich ihm." Die WAZ hatte am Mittwoch zuerst von der Betrugsanzeige Bosbachs gegen Hansch berichtet.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group