0
Videoüberwachung am Bahnhof Bad Oeynhausen. Elf Kameras gibt es an den Gleisen, im Tunnel und in der Halle. - © Ulf Hanke
Videoüberwachung am Bahnhof Bad Oeynhausen. Elf Kameras gibt es an den Gleisen, im Tunnel und in der Halle. | © Ulf Hanke

Nach tödlichen Angriffen Kameraüberwachung für jeden dritten Bahnhof in NRW

Verkehrsministerium investiert bis 2024 zehn Millionen Euro in die Sicherheit am Gleis.

Jemima Wittig
07.02.2020 | Stand 07.02.2020, 22:26 Uhr

Düsseldorf. 100 Bahnhöfe in NRW sollen mit  moderne Videotechnologie ausgestattet werden. Das teilte am Freitag das Verkehrsministerium mit. Zehn Millionen Euro werden investiert. Ob auch OWL-Bahnhöfe neue Kameras bekommen, steht allerdings noch nicht fest. Dass sie sinnvoll wären, hat sich allerdings auch schon in OWL bei mehreren Vorfällen gezeigt.

realisiert durch evolver group