0
Alexander Lukaschenko (l.), Präsident von Weißrussland, hat gegen Wladimir Putin (r.) einen schweren Stand. - © picture alliance / AP Images
Alexander Lukaschenko (l.), Präsident von Weißrussland, hat gegen Wladimir Putin (r.) einen schweren Stand. | © picture alliance / AP Images

Russland Wieso Moskau eine "Zwangshochzeit" mit Minsk anstrebt

In wenigen Jahren endet die Amtszeit des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Eigentlich dürfte er dann nicht noch einmal kandidieren. Doch es gibt andere Wege, die ihm eine weitere Amtszeit ermöglichen würden.

Elena Gunkel
13.01.2020 | Stand 13.01.2020, 09:04 Uhr

Moskau/Minsk. 2024 endet die Amtszeit des russischen Präsidenten Wladimir Putin. Laut Gesetz darf er dann nicht noch einmal kandidieren, doch es gibt Möglichkeiten, die ihm eine weitere Amtszeit ermöglichen könnten. Zurzeit wird in den russischen Medien diskutiert, dass Putin durch die Bildung eines sogenannten Unionsstaats mit Weißrussland, weiter an der Macht bleiben könnte.

realisiert durch evolver group