0
Malteser demonstrieren gegen "Mafia-Staat" und im Gedenken an die 2017 ermordete Journalistin Daphne Caruana Galizia. - © picture alliance
Malteser demonstrieren gegen "Mafia-Staat" und im Gedenken an die 2017 ermordete Journalistin Daphne Caruana Galizia. | © picture alliance

Nach Journalistenmord Polit-Erdbeben in Malta droht Premierminister Muscat zu stürzen

Malta erlebt die schwerste politische Krise seit Jahrzehnten. Seit Tagen gehen Menschen in dem kleinsten EU-Land auf die Straße und protestieren gegen korrupte Politiker und einen „Mafia-Staat“.

Herman Grech
02.12.2019 | Stand 01.12.2019, 20:41 Uhr
Annette Reuther

Valletta. „Mafia, Mafia", „Kriminelle", „Gerechtigkeit". Die Wut der Demonstranten bricht sich Bahn. Malta erlebt die schwerste politische Krise seit Jahrzehnten. Seit Tagen gehen Menschen in dem kleinsten EU-Land auf die Straße und protestieren gegen korrupte Politiker und einen „Mafia-Staat". Sie halten Bilder der ermordeten Journalistin Daphne Caruana Galizia hoch. Sie verlangen Gerechtigkeit für einen Mord, dessen Aufklärung die Regierung in Valletta die letzten zwei Jahre offensichtlich verschleppt hat – wenn sie ihn nicht gar vertuschen wollte.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group