0
 Der Tatverdächtige von Halle. - © picture alliance/dpa
 Der Tatverdächtige von Halle. | © picture alliance/dpa

Anschlag in Halle Tatverdächtiger von Halle auf dem Weg zum Ermittlungsrichter

Nur glückliche Umstände haben offenbar verhindert, dass ein Rechtsextremist in einer Synagoge in Halle ein Massaker anrichtet. Zentralrat der Juden übt scharfe Kritik.

10.10.2019 | Stand 10.10.2019, 20:15 Uhr |

Halle (dpa). Der mutmaßliche rechtsextremistische Todesschütze von Halle ist nach dpa-Informationen auf dem Weg zum Ermittlungsrichter beim Bundesgerichtshof. Er landete mit einem Hubschrauber in Karlsruhe, wie ein dpa-Fotograf am späten Nachmittag beobachtete. Die Bundesanwaltschaft wirft dem dringend Tatverdächtigen zweifachen Mord und versuchten Mord in neun Fällen vor.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group