0
Ein mit Fichten bestandener Hang wird komplett abgeholzt, da die Nadelbäume alle durch Trockenheit und Borkenkäfer geschädigt sind. - © picture alliance /
Ein mit Fichten bestandener Hang wird komplett abgeholzt, da die Nadelbäume alle durch Trockenheit und Borkenkäfer geschädigt sind. | © picture alliance /

Nationaler Krisengipfel Was dem kaputten Wald jetzt helfen soll

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner verspricht Hilfen für Forstbesitzer. Insgesamt sollen 800 Millionen Euro fließen

Jan Sternberg
25.09.2019 | Stand 25.09.2019, 20:24 Uhr

Berlin. Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat auf dem „Nationalen Waldgipfel" angekündigt, in den kommenden vier Jahren 547 Millionen Euro für von Dürre und Schädlingen betroffene Forstwirten zur Verfügung zu stellen. Zusammen mit Kofinanzierungen der Bundesländer könnten bis zu 800 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group