0
Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Partei Die Linke, übt Kritik am Lagebefund zur Deutschen Einheit. - © picture alliance
Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Partei Die Linke, übt Kritik am Lagebefund zur Deutschen Einheit. | © picture alliance

"Einzige Lobhudelei" Kritik am Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit

Linke und Grüne werfen dem Ostbeauftragten vor, die Lage zu beschönigen. Sie lassen hingegen kein gutes Haar an dem Befund.

Markus Decker
23.09.2019 | Stand 22.09.2019, 21:59 Uhr
Jan Sternberg

Berlin. Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat den Jahresbericht zum Stand der deutschen Einheit kritisiert. "Mit dem neuen Ostbeauftragten verkommt der Jahresbericht zum Stand der deutschen Einheit zu einer einzigen Lobhudelei", sagte er dieser Zeitung.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group