0
Markus Weber, Leiter der Ermittlungsgruppe «Cold Cases», spricht nach der Festnahme eines 56-Jährigen wegen versuchten Raubmordes in Köln zur Presse. - © Oliver Berg/dpa
Markus Weber, Leiter der Ermittlungsgruppe «Cold Cases», spricht nach der Festnahme eines 56-Jährigen wegen versuchten Raubmordes in Köln zur Presse. | © Oliver Berg/dpa

«Cold Cases» 35 Jahre alter Kriminalfall: DNA-Spur führt zu Verdächtigem

Jonas-Erik Schmidt
26.10.2022 | Stand 17.11.2022, 11:33 Uhr

In einem mehr als 35 Jahre lang ungelösten Mordversuch-Fall in Köln hat sich eine alte DNA-Probe als Schlüssel zur Festnahme eines Hauptverdächtigen erwiesen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Der Mann, zu dem die DNA-Probe gehört, war am Tag zuvor verhaftet worden. Ihm wird ein versuchter Raubmord im Kölner Stadtteil Ehrenfeld vorgeworfen, der sich vor mehr als drei Jahrzehnten, im Mai 1987, ereignet hatte.

Mehr zum Thema