0
- © Marcus Brandt/dpa
Die Schauspieler Markus Schöttl (hinten, oben links) als Harry Potter, Schauspielerin Jillian Anthony (hinten, oben rechts) als Hermine Granger, und Schauspieler Alen Hodzovic (vorne links) als Draco Malfoy proben eine Szene aus «Harry Potter und da | © Marcus Brandt/dpa

Bühne «Harry Potter»-Theaterstück wird kompakter

22.09.2022 | Stand 27.09.2022, 19:31 Uhr

Wer sich das Theaterstück «Harry Potter und das verwunschene Kind» in Hamburg anschauen wollte, musste bislang viel Zeit einplanen. Die Geschichte von J. K. Rowling um den erwachsenen Zauberlehrling und seinen Sohn lief aufgeteilt in zwei mehrstündige Teile im Mehr!-Theater am Großmarkt. Künftig kostet das magische Erlebnis weniger Zeit und Geld. «Wir haben uns entschieden, auf einen kompakten Einteiler umzustellen. Also auf ein Stück, das aus zwei Akten besteht - mit einer Pause dazwischen», sagte Produzent Maik Klokow der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Das können die Zuschauer dann wie jedes andere Theaterstück an einem Nachmittag oder an einem Abend sehen.

Mehr zum Thema