0
Radonbelastung: Der im Gesetz verankerte Referenzwert beträgt 300 Becquerel pro Kubikmeter Raumluft. - © Hendrik Schmidt
Radonbelastung: Der im Gesetz verankerte Referenzwert beträgt 300 Becquerel pro Kubikmeter Raumluft. | © Hendrik Schmidt

Strahlenschutz Deutsche unterschätzen laut einer Studie das Risiko von Radon

Mehr Menschen sorgen sich wegen des Ukraine-Kriegs vor einer möglichen radioaktiven Belastung, so eine Umfrage. Sie offenbart auch Wissenslücken beim Strahlenschutz.

22.09.2022 | Stand 22.09.2022, 11:45 Uhr

Berlin. Der Ukraine-Krieg hat auch einen möglichen atomaren Notfall stärker ins Bewusstsein der deutschen Bevölkerung gerückt. In einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage im Auftrag des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) gaben 63 Prozent der Befragten an, eine mögliche radioaktive Belastung durch Atomkraftwerke nach einem Unfall beunruhige sie sehr. Knapp die Hälfte der Menschen vertraut darauf, dass der Staat sie im Fall eines Akw-Unfalls schützen wird.

Mehr zum Thema