0
- © Fabian Sommer/dpa
Auf dem Wasserspielplatz «Plansche» hat eine Frau mit freiem Oberkörper für Aufsehen gesorgt. | © Fabian Sommer/dpa

Prozess in Berlin Platzverweis wegen nackter Brüste: Keine Entschädigung

Marion van der Kraats
14.09.2022 | Stand 15.09.2022, 06:36 Uhr

Im Streit um entblößte Brüste auf einem Berliner Wasserspielplatz hat eine Frau erfolglos gegen das Land Berlin geklagt. Die 38-Jährige fühlte sich diskriminiert, weil sie wegen ihres nackten Oberkörpers des Geländes verwiesen worden war, und verlangte wenigstens 10.000 Euro als Entschädigung. Sie berief sich dabei auf das Antidiskriminierungsgesetz des Landes Berlin (LADG).

Mehr zum Thema