0
- © Thomas Frey/dpa - Pool/dpa
Der Angeklagte betritt den Gerichtssaal neben seinem Verteidiger Alexander Klein (l). | © Thomas Frey/dpa - Pool/dpa

Wegen Mordes Lebenslang für rechtsradikalen Maskenverweigerer

Die Tat an einer Tankstelle im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Nach einem Maskenstreit erschoss dort ein Kunde einen jungen Tankstellen-Mitarbeiter. Nun muss der Täter dafür sehr lange ins Gefängnis.

dpa
13.09.2022 | Stand 14.09.2022, 13:37 Uhr
Michael Bauer

Es war die mörderische Tat eines Rechtsradikalen: Das Landgericht Bad Kreuznach hat einen Maskenverweigerer für den tödlichen Schuss auf einen Tankstellen-Mitarbeiter zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Eine verminderte Schuldfähigkeit sah die Schwurgerichtskammer trotz des erheblichen Alkoholkonsums des heute 50-Jährigen bei der Tat nicht. Das Gericht folgte damit der Argumentation der Staatsanwaltschaft.

Mehr zum Thema