0
Das Cover des Nirvana-Albums "Nevermind". Das Original ist nicht gepixelt. - © Angela Wiese
Das Cover des Nirvana-Albums "Nevermind". Das Original ist nicht gepixelt. | © Angela Wiese

"Nirvana Baby" US-Richter lehnt Klage zu Babyfoto auf Nirvana-Cover endgültig ab

Spencer Elden hatte Ex-Bandmitglieder und die Plattenfirma wegen Verbreitung von Kinderpornografie verklagt und Schadenersatz gefordert.

05.09.2022 | Stand 05.09.2022, 09:30 Uhr

Los Angeles. Das Foto eines nackten Babys auf dem Plattencover des Nirvana-Albums „Nevermind“ bleibt nach der Entscheidung eines Bezirksgerichts in Los Angeles ohne juristische Folgen. In einer am Freitag veröffentlichten Stellungnahme des Gerichts schreibt Richter Fernando Olguin, dass der heute 31 Jahre alte Mann mit seiner Klage zu lange gewartet habe. Er habe mehr als zehn Jahre lang gewusst, dass es sich um einen Gesetzesverstoß handeln könnte, ohne juristische Schritte einzuleiten - daher seien mögliche Ansprüche verfallen und der Fall werde beigelegt.

Mehr zum Thema