0
- © Boris Roessler/dpa
«Vorsicht Einsturz»: Der Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe geht teils nur schleppend voran. | © Boris Roessler/dpa

Hochwasserkatastrophe Bürokratie und hohe Kosten: Wiederaufbau im Ahrtal dauert

Von Jens Albes, dpa

14.07.2022 | Stand 15.07.2022, 07:17 Uhr

Am ersten Jahrestag der Ahr-Flut erinnert Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an die mindestens 134 Todesopfer in dem Flusstal. Als «eine Erfahrung, die sich tief eingeprägt hat», bezeichnet er bei einem Besuch das Schicksal des Vaters von Wilfried Laufer, der Chef eines Weinlokals in Altenahr ist. Der 83-jährige Vater war in der Flut ertrunken - und erst Tage später gefunden worden. Steinmeier nimmt sich am Donnerstag auf der Terrasse der gerade erst wiederaufgebauten Weinstube im Beisein der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) viel Zeit, um mit Betroffenen, Helfern und Kommunalpolitikern zu sprechen.

Mehr zum Thema