0
Spektakulärer Fang: Ein Mann berührt den riesigen Süßwasserstechrochen. - © Chhut Chheana
Spektakulärer Fang: Ein Mann berührt den riesigen Süßwasserstechrochen. | © Chhut Chheana

300-Kilo-Rochen Größter Süßwasserfisch der Welt im Mekong gefangen

Im mystischen Mekong fängt ein Angler einen riesigen Rochen. Als Forscher ihn auf eine Waage packen, sind sie verblüfft: Das Tier bricht alle Rekorde. Sein kurzer Landgang findet ein gutes Ende.

21.06.2022 | Stand 21.06.2022, 06:41 Uhr

Phnom Penh. Ein Fischer hat im Mekong in Kambodscha den größten jemals registrierten Süßwasserfisch der Welt gefangen. Bei dem Tier handele es sich um einen fast vier Meter langen und knapp 300 Kilogramm schweren Riesen-Süßwasserstechrochen, teilte das US-kambodschanische Forschungsprojekt „Wonders of the Mekong“ (Wunder des Mekong) mit. Das Weibchen sei am 13. Juni im Nordosten des Landes gefangen worden. Den bisherigen Rekord hielt ein 293 Kilo schwerer Mekong-Riesenwels, der 2005 im Norden Thailands ins Netz gegangen war.

Mehr zum Thema