0
Ein Behälter für Proben im PCR-Labor. - © Jens Büttner
Ein Behälter für Proben im PCR-Labor. | © Jens Büttner

Covid-19 Kritik an dünneren Daten: Gerät die Pandemie aus dem Blick?

Als Sars-CoV-2 zu Beginn der Pandemie Forscher und Behörden weltweit elektrisierte, begann das große Datensammeln. Nun werden die Daten löchriger. Ist das schlimm?

08.04.2022 | Stand 08.04.2022, 10:41 Uhr

Berlin/London/Kopenhagen. Wie hoch ist die Inzidenz am Ferienort? Wie häufig wird derzeit getestet? Und wie entwickeln sich Virusvarianten etwa in Großbritannien? Bei vielen Fragen zur Pandemie konnten sich Forscher und Interessierte bisher international auf Daten stützen. Mit fallenden Schutzmaßnahmen und einem generell lockereren Umgang mit dem Virus in einigen Ländern könnte es damit bald schwieriger werden. Nicht nur die Menge, auch die Belastbarkeit und Aktualität der Daten dürften nachlassen.

Mehr zum Thema