0
Die Nachfrage nach Speiseöl in Deutschland ist nach Beginn des Ukraine-Krieges zeitweise stark gestiegen. - © Symbolbild: Pixabay
Die Nachfrage nach Speiseöl in Deutschland ist nach Beginn des Ukraine-Krieges zeitweise stark gestiegen. | © Symbolbild: Pixabay

Ukraine-Krieg Sonnenblumenöl vergriffen? So kommen Sie am Herd trotzdem zurecht

Der Krieg in der Ukraine hat hierzulande zu einer Knappheit an Speiseölen geführt. Vielen gelten sie in der Küche als unverzichtbar. Wir erklären, welches Produkt Sie wofür nutzen können.

Alexander Graßhoff
05.04.2022 | Stand 05.04.2022, 17:46 Uhr

Es ist eine Ölkrise der besonderen Art: Wo sich sonst Sonnenblumenöl Flasche an Flasche reiht, stoßen Verbraucher aktuell auf leere Regale. Hintergrund ist der Ukraine-Krieg. Das Land gehört weltweit zu den größten Exporteuren des Öls. Doch seit dem Angriff Russlands steht hinter Aussaat, Ernte und Lieferung ein großes Fragezeichen. Die aus der Corona-Krise bekannten Hamsterkäufe konzentrieren sich deswegen nun unter anderem auf Speiseöle. Viele Supermärkte haben die Abgabe auf "haushaltsübliche Mengen" begrenzt. Für Kunden bedeutet das alles vor allem eins: Sie müssen flexibel sein und am Herd notfalls auch mit anderen Ölen zurecht kommen. Wir bieten einen Überblick zu Alternativen und wofür sie sich nutzen lassen.

Mehr zum Thema