0
Ein Mann hat sich in den Rocky Mountains verlaufen. - © REUTERS/Todd Korol/File Photo
Ein Mann hat sich in den Rocky Mountains verlaufen. | © REUTERS/Todd Korol/File Photo

Angst vor Spam-Anrufen Vermisster Mann ignoriert Anrufe - weil er die Nummer nicht kennt

Auch in Deutschland werden Spam-Anrufe immer mehr zum Problem. Die Verbraucherzentrale gibt Tipps, wie damit umzugehen ist.

Jemima Wittig
27.10.2021 | Stand 27.10.2021, 12:25 Uhr |

Colorado. Ein Mann ist nach mehr als 12 Stunden nicht von seiner Wanderung auf den Mount Elbert in den nordamerikanischen Rocky Mountains zurückgekehrt. Daraufhin wurde am 18. Oktober ein Rettungsteam verständigt. Auf Versuche, ihn über das Handy zu erreichen, reagierte er nicht, heißt es in einer Mitteilung der Freiwilligengruppe "Lake country search and rescue" (LCSAR). Am späten Abend machen sich darum fünf Rettungskräfte bis in die Nacht hinein auf die Suche, können ihn aber nicht finden. Am nächsten Morgen ziehen darum erneut drei Kräfte los. Gegen halb 10 am Morgen meldet die Person, die ihn vermisst gemeldet hatte, dass er wieder zuhause angekommen ist. Was war geschehen?

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG