Bilder der abgemagerten Hunde, die zwischen Lavaströmen eingeschlossen waren, hatten in den vergangenen Tagen im Netz für Furore gesorgt.  - © La Palma Local Government/Volcanic Life/Ticom Soluciones/via Reuters
Bilder der abgemagerten Hunde, die zwischen Lavaströmen eingeschlossen waren, hatten in den vergangenen Tagen im Netz für Furore gesorgt.  | © La Palma Local Government/Volcanic Life/Ticom Soluciones/via Reuters
NW Plus Logo Vulkan-Drama

Mysteriöses "A-Team" rettet auf La Palma von Lava eingeschlossene Hunde

Die Identität der Retter wurde aus gutem Grund nicht bekannt gegeben: Sie erwartet nun wegen der eigenmächtigen Rettungsaktion eine Strafanzeige.

Ralph Schulze

Sie harrten auf einem kleinen Flecken Land aus, der von den Lavaflüssen verschont geblieben war. Das Schicksal der sechs Hunde, die auf der Kanareninsel La Palma durch die heißen Vulkanmassen eingekesselt worden waren, besorgte seit Tagen die Öffentlichkeit, die um das Leben der Tiere bangte. Doch nun gelang es, die Vierbeiner aus ihrem Lava-Gefängnis zu befreien. Die Hilfe kam aber nicht aus der Luft per Drohne, wie es die Behörden geplant hatten. Sondern auf dem Landweg und dank einer überraschenden nächtlichen Rettungsaktion von Einheimischen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG