Aus Solidarität mit dem 13-Jährigen Adam Toledo protestierten Menschen am Donnerstagabend in Chicago. - © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Chris Sweda
Aus Solidarität mit dem 13-Jährigen Adam Toledo protestierten Menschen am Donnerstagabend in Chicago. | © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Chris Sweda
NW Plus Logo Polizeigewalt in den USA

Polizei erschießt 13-Jährigen in Chicago - neun Tote in Indianapolis

Mehr als 200 Menschen sind in den USA von Polizisten erschossen worden. Adam Toledo ist einer der Jüngsten. Ein Video zeigt seine letzten Minuten. Unterdessen schockiert ein weiteres Massaker die USA.

Dirk Hautkapp

Washington. Rund 270 Menschen sind in diesem Jahr nach Auswertung der Washington Post in Amerika von der Polizei erschossen worden. Adam Toledo dürfte mit 13 Jahren eines der jüngsten Opfer gewesen sein. Er ging in Chicago in die siebte Klasse. Bis zum 29. März. Der junge Latino starb nachts in einer dunklen Nebenstraße. Getroffen von einer Polizeikugel. Mitten in die Brust. Obwohl er den Anweisungen des Schützen in Uniform Folge geleistet hatte. Der Fall bewegt die für Gewalt und Mord bekannte Metropole im US-Bundesstaat Illinois in besonderer Weise...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema