0
Die Coronaschutz-Impfung mit Astrazeneca wurde für bestimmte Gruppen ausgesetzt. - © AFP
Die Coronaschutz-Impfung mit Astrazeneca wurde für bestimmte Gruppen ausgesetzt. | © AFP

Impfung für unter 60-Jährige Beschluss: Biontech oder Moderna für Zweitimpfung nach Astrazeneca

Hintergrund ist die Entscheidung, Astrazeneca in der Regel nur noch für Menschen über 60 zu verwenden. Bis zu 2,2 Millionen Menschen könnten betroffen sein.

13.04.2021 | Stand 13.04.2021, 23:49 Uhr

Berlin (dpa). Mit einer ersten Astrazeneca-Dosis geimpfte Menschen unter 60 Jahren sollen für die zweite Impfung auf ein anderes Präparat umsteigen. Darauf haben sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Dienstag einstimmig geeinigt. „Die Lösung, die jetzt gefunden wurde, bietet einen guten Schutz für die Menschen", sagte der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Bayerns Ressortchef Klaus Holetschek, am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur in München.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG