Angelika Klomp, die Witwe, ist bereit, ihre Geschichte zu erzählen, um zu zeigen dass Covid-19 nicht nur für sehr alte Menschen gefährlich ist. - © Symbolbild: Pixabay
Angelika Klomp, die Witwe, ist bereit, ihre Geschichte zu erzählen, um zu zeigen dass Covid-19 nicht nur für sehr alte Menschen gefährlich ist. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Forderung nach Impfung „Er liebte seinen Beruf“ - Hausarzt stirbt an Covid-19

Ein Allgemeinmediziner erkrankt an Covid-19, nachdem ein coronainfizierter Patient in seiner Praxis war. „Er war vorher topfit“, sagt seine Witwe.

Christina Sticht

Salzgitter. Schutzausrüstung, Spuckwände, Einzeltermine und ein eigener Raum, wo Abstriche für Corona-Tests genommen wurden: Die Hygieneregeln in der Praxis des Allgemeinmediziners Wolfgang Klomp waren acht Monate nach Beginn der Pandemie eingespielt, dennoch infizierten sich Ende Oktober der Hausarzt aus Salzgitter und mehrere Mitarbeiterinnen mit dem Coronavirus. Am 29. Oktober legte sich der 65-Jährige abends mit Grippesymptomen ins Bett, vier Tage später musste er wegen Luftnot ins Krankenhaus, ab dem 11. November wurde er beatmet...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.