Eine Thalia-Filiale. - © picture alliance / Wolfram Steinberg
Eine Thalia-Filiale. | © picture alliance / Wolfram Steinberg

NW Plus Logo Buchhändler So hilft "Thalia" China bei der Propaganda in Deutschland

Der zweitgrößte deutsche Buchhändler verkauft in mehreren Filialen die Propaganda-Werke des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jingping - unter seltsamen Umständen.

Christian Burmeister

Berlin. Wer durch die "Thalia"-Filiale am Alexanderplatz in Berlin schlendert, steht plötzlich vor drei großen Buchregalen unter bemerkenswerten Rubriken: eins bietet "Chinesische Autoren”, das zweite den "Thalia Tipp”, das dritte ist schlicht das "Chinesische Regal”. Noch bemerkenswerter ist das üppige, aber einseitige Angebot: Titel zum chinesischen Frühlingsfest, zur Geschichte und Literatur des Landes sowie Kinderbücher über Pandabären. Außerdem Werke des Literaturnobelpreisträgers Mo Yan, seines Zeichens Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group