0
Der Sprung ins kalte Wasser ist an heißen Tagen verlockend, kann aber lebensgefährlich sein. - © Pixabay
Der Sprung ins kalte Wasser ist an heißen Tagen verlockend, kann aber lebensgefährlich sein. | © Pixabay

Bilanz Weniger Badetote - aber im August besonders viele Menschen ertrunken

Der Anteil der Männer an den Todesfällen lag bei fast 80 Prozent.

17.09.2020 | Stand 17.09.2020, 09:56 Uhr

Bad Nenndorf (dpa). In Deutschland sind im laufenden Jahr weniger Menschen durch Ertrinken gestorben. In den ersten acht Monaten starben in deutschen Gewässern mindestens 329 Menschen - 20 weniger als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres, wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag in Bad Nenndorf mitteilte.

realisiert durch evolver group