0
Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hat nach der Kritik reagiert. Am Freitag ist auf der Website zum "Schokoticket" für Schüler das Bild eines weißen Mädchens zu sehen.  - © Screenshot NW / Website des VRR
Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hat nach der Kritik reagiert. Am Freitag ist auf der Website zum "Schokoticket" für Schüler das Bild eines weißen Mädchens zu sehen.  | © Screenshot NW / Website des VRR

Kritik Verkehrsverbund ändert Werbung für „Schokoticket“ mit schwarzem Jungen

05.06.2020 | Stand 05.06.2020, 11:45 Uhr

Gelsenkirchen (dpa) - Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ist wegen Werbung auf einem Faltblatt und im Internet mit dem Foto eines Jungen mit dunkler Hautfarbe in die Kritik geraten. Der Verbund hatte damit sein Schülerticket, das sogenannte „Schokoticket", beworben. „Auf allen Fotos sind ausschließlich weiße Menschen abgebildet. Nur beim „Schoko-Ticket" ist es ein schwarzer Junge", kritisierte der ARD-Sender „Cosmo" auf Twitter.

realisiert durch evolver group