0
Der Tatverdächtige stieß einen Jungen und dessen Mutter vor einen einfahrenden Zug. Der Achtjährige starb. - © picture alliance/dpa
Der Tatverdächtige stieß einen Jungen und dessen Mutter vor einen einfahrenden Zug. Der Achtjährige starb. | © picture alliance/dpa

Achtjähriger starb im Gleisbett Mutter und Sohn vor Zug gestoßen - Ermittlungen kurz vor Abschluss

Einem Medienbericht zufolge, erhebt die Staatsanwaltschaft keine Anklage, da der Mann als psychisch krank und schuldunfähig gilt.

04.12.2019 | Stand 04.12.2019, 17:35 Uhr

Frankfurt (dpa). Im Fall der Gleisattacke mit einem toten Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof steht das Ermittlungsverfahren kurz vor dem Abschluss. Die Ermittlungen würden dem Ende zugehen, sagte eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Es werde voraussichtlich im nächsten Jahr zum Prozess gegen den mutmaßlichen Täter kommen. Wann genau, sei noch offen.

realisiert durch evolver group