0
Ein Förderturm der Grube Teutschenthal GmbH. In einer Bergbaugrube soll es am Freitag eine Explosion geben. - © picture alliance/dpa
Ein Förderturm der Grube Teutschenthal GmbH. In einer Bergbaugrube soll es am Freitag eine Explosion geben. | © picture alliance/dpa

Stunden des Bangens Grubenunglück in Teutschenthal - alle Bergleute konnten befreit werden

Eine Verpuffung erschüttert die Bergbaugrube Teutschenthal in Sachsen-Anhalt. Zwei Menschen werden verletzt, 36 müssen zunächst unter Tage ausharren. Doch es gibt ein glückliches Ende.

08.11.2019 | Stand 08.11.2019, 17:46 Uhr |

Teutschenthal (dpa). Nach einer Verpuffung in dem ehemaligen Kalisalz-Bergwerk Teutschenthal in Sachsen-Anhalt haben 36 Arbeiter stundenlang in rund 700 Metern Tiefe ausharren müssen. Zwei Bergmänner im Alter von 24 und 44 Jahren wurden bei dem Unglück in der heutigen Deponie am Freitag verletzt, der ältere der beiden schwerer. Beide Verletzten wurden unverzüglich an die Oberfläche gebracht.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group