0
Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth sieht eine Gefahr in der nationalistischen Instrumentalisierung der WM. - © picture alliance/dpa
Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth sieht eine Gefahr in der nationalistischen Instrumentalisierung der WM. | © picture alliance/dpa

WM 2018 "Feiern ja, Nationalismus nein" - Claudia Roth mahnt Deutsche zur Zurückhaltung

17.06.2018 | Stand 17.06.2018, 10:52 Uhr

Berlin (AFP).  Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) hat die Deutschen während der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland aufgefordert, sich "mit der nationalen Beweihräucherung" zurückzuhalten. Im Interview mit dem "Tagesspiegel" machte sie deutlich, dass dies keinesfalls ausschließt, Flaggen anzubringen und sich für die deutsche Nationalmannschaft zu begeistern.

realisiert durch evolver group