0
Es sei «eine schlechte Idee», auf Kohle zu setzen, solange «das Andere» noch existiere, erklärt Klimaaktivistin Greta Thunberg. - © Henning Kaiser/dpa
Es sei «eine schlechte Idee», auf Kohle zu setzen, solange «das Andere» noch existiere, erklärt Klimaaktivistin Greta Thunberg. | © Henning Kaiser/dpa

Energie-Krise Greta Thunberg für Weiterbetrieb von deutschen AKWs

11.10.2022 | Stand 12.10.2022, 11:30 Uhr

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hält es für falsch, die noch aktiven Atomkraftwerke (AKW) in Deutschland abzuschalten und stattdessen verstärkt auf Kohlekraft zu setzen. «Wenn sie schon laufen, glaube ich, dass es ein Fehler wäre, sie abzuschalten und sich der Kohle zuzuwenden», sagte die Gründerin der Bewegung Fridays for Future im Interview mit «ARD»-Talkmasterin Sandra Maischberger, das am Mittwochabend im Ersten ausgestrahlt wird. Die Aufzeichnung des Gesprächs lag der Deutschen Presse-Agentur vorab vor.

Mehr zum Thema