0
Xi Jinping, Präsident von China, in Peking. - © Xie Huanchi/XinHua/dpa
Xi Jinping, Präsident von China, in Peking. | © Xie Huanchi/XinHua/dpa

Einflusszonen Forschungsministerin nennt China «systemischen Rivalen»

11.10.2022 | Stand 11.10.2022, 23:12 Uhr

Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger hat zum 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit China zur Wachsamkeit aufgerufen. «Die deutsch-chinesischen Beziehungen müssen immer wieder kritisch hinterfragt werden, gerade mit Blick auf die Forschungskooperation», sagte die FDP-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur. China sei immer mehr vom strategischen Partner zum harten Wettbewerber und systemischen Rivalen für Deutschland und die EU geworden, fügte sie hinzu.

Mehr zum Thema