0
- © Uncredited/AP/dpa
Stimmabgabe während des Scheinreferendums in der ukrainischen Region Donezk. Im Anschluss ist das Gebiet - wie auch drei weitere - annektiert worden. | © Uncredited/AP/dpa

Nach den Scheinreferenden Annexionen im Krieg gegen Ukraine: Was Russland jetzt vorhat

Nach den als Völkerrechtsbruch kritisierten Scheinreferenden in den besetzten ukrainischen Gebieten will Russland die Annexion nun formal besiegeln. Was könnte daraus folgen?

Ulf Mauder
30.09.2022 | Stand 01.10.2022, 15:03 Uhr
Andreas Stein

Hannah Wagner

Mit der Annexion der vier besetzten ukrainischen Regionen verschiebt Russland erstmals seit der Einverleibung der Schwarzmeer-Halbinsel Krim 2014 wieder gewaltsam Grenzen in Europa. Die Vereinten Nationen kritisieren dies als Völkerrechtsbruch. Die Ukraine fordert schwere Waffen vom Westen, um die Gebiete zu befreien und verlangt von der EU und den USA noch härtere Sanktionen. Der bereits seit sieben Monaten andauernde Krieg geht damit in eine neue Phase. Wie es nun weiter geht, dazu einige Fragen und Antworten:

Mehr zum Thema