0
- © Annette Riedl/dpa
Generalleutnant Carsten Breuer warnt vor hybrider Einflussnahme. | © Annette Riedl/dpa

Bundeswehr Neues Führungskommando steht in den Startlöchern

Carsten Hoffmann
25.09.2022 | Stand 26.09.2022, 11:46 Uhr

Der Befehlshaber des neuen Führungskommandos der Bundeswehr für das Inland, Carsten Breuer, will die Reaktionsfähigkeit auf eine gezielte Destabilisierung zügig verbessern. Eine «hybride Einflussnahme auf die Sicherheitsarchitektur Deutschlands, also dieser Zustand, bei dem man sagen muss, das ist nicht mehr ganz Frieden, aber es ist auch noch nicht ganz Krieg», sei der «worst case» für das Kommando, sagte der Generalleutnant der Deutschen Presse-Agentur, bevor die zentrale Befehlsstelle am Montag in Berlin von Kanzler Olaf Scholz und Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (beide SPD) in Dienst gestellt wird.

Mehr zum Thema