0
- © Philipp Schulze/dpa
Das Allschutz-Transport-Fahrzeug vom Typ Dingo der Bundeswehr steht auf dem Truppenübungsplatz. | © Philipp Schulze/dpa

Rüstungshilfe aus Deutschland Gepanzerte Dingos und mehr Raketenwerfer für die Ukraine

15.09.2022 | Stand 16.09.2022, 13:16 Uhr

Die Bundesregierung wird der Ukraine zur Abwehr des russischen Angriffs zwei weitere Mehrfachraketenwerfer Mars sowie 50 gepanzerte Fahrzeuge vom Typ Dingo überlassen. Zudem würden 200 Raketen geliefert, kündigte Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) am Donnerstag in Berlin an. Der bewaffnete Radtransporter Dingo dient für Patrouillen- und Spähfahrten und kann auch per Flugzeug transportiert werden. Berlin erweitert damit die Liste der Waffensysteme, lässt die von Kiew vorgebrachte Forderung nach Kampf- und Schützenpanzern aber unerfüllt.

Mehr zum Thema