0
- © Peter Dejong/AP/dpa
Ein von der Militärjunta kontrolliertes Gericht in Myanmar hat die entmachtete Regierungschefin Aung San Suu Kyi zu weiteren drei Jahren Haft verurteilt. | © Peter Dejong/AP/dpa

Myanmar Haftstrafen für Suu Kyi und frühere britische Botschafterin

02.09.2022 | Stand 03.09.2022, 04:55 Uhr

Das Militär in Myanmar geht weiter mit aller Härte gegen die entmachtete Ex-Regierungschefin Aung San Suu-Kyi und Gegner der Junta vor. Ein von den Generälen kontrolliertes Gericht verurteilte die 77 Jahre alte Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi am Freitag zu weiteren drei Jahren Haft, verbunden mit Zwangsarbeit, wie mit dem Prozess vertraute Quellen der Deutschen Presse-Agentur bestätigten. In dem Verfahren ging es um angeblichen Wahlbetrug. Fast gleichzeitig wurde die ehemalige britische Botschafterin in dem Land, Vicky Bowman, wegen mutmaßlicher Verstöße gegen Einwanderungsbestimmungen zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

Mehr zum Thema