0
Nach jahrelangem Anstieg ist die Lebenserwartung während der Corona-Pandemie, auch in NRW, gesunken. - © Britta Pedersen/dpa
Nach jahrelangem Anstieg ist die Lebenserwartung während der Corona-Pandemie, auch in NRW, gesunken. | © Britta Pedersen/dpa

Bevölkerungsforschung Lebenserwartung während Corona-Pandemie in NRW gesunken

Das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung nennt unterschiedliche Corona-Maßnahmen als Ursache für regionale Schwankungen.

17.08.2022 | Stand 17.08.2022, 15:06 Uhr

Düsseldorf/Wiesbaden (dpa). In Nordrhein-Westfalen ist die durchschnittliche Lebenserwartung während der Corona-Pandemie gesunken. Nach Berechnungen des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung lag sie 2021 bei neugeborenen Jungen im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie um 0,38 Jahre niedriger, bei neugeborenen Mädchen um 0,28 Jahre. Die ermittelte Lebenserwartung bezieht sich jeweils auf die im entsprechenden Jahr geborenen Menschen.

Mehr zum Thema