0
- © Wolfgang Kumm/dpa
Ferda Ataman bei der Vorstellung des Jahresberichts der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. | © Wolfgang Kumm/dpa

Daten für 2021 Diskriminierung bleibt in Deutschland weit verbreitet

16.08.2022 | Stand 17.08.2022, 16:10 Uhr

Diskriminierung ist nach jüngsten offiziellen Daten in Deutschland nach wie vor weit verbreitet. So wurden der Antidiskriminierungsstelle des Bundes im vergangenen Jahr insgesamt 5617 Fälle gemeldet, die mit einem im Antidiskriminierungsgesetz genannten Diskriminierungsgrund zusammenhingen. Die meisten davon - 37 Prozent - gingen auf rassistische Diskriminierung zurück. Das geht aus dem Jahresbericht der Stelle für das Jahr 2021 hervor, den die neue Antidiskriminierungsbeauftragte Ferda Ataman am Dienstag in Berlin vorstellte.

Mehr zum Thema