0
- © Britta Pedersen/dpa
Außenministerin Annalena Baerbock in New York. | © Britta Pedersen/dpa

Konflikte Chinesische Botschaft wirft Baerbock «Unterstellungen» vor

05.08.2022 | Stand 05.08.2022, 18:06 Uhr

China hat Bundesaußenministerin Annalena Baerbock erneut für ihre Äußerungen zum Taiwan-Konflikt scharf kritisiert. Die chinesische Botschaft in Berlin warf ihr am Freitag in einer Erklärung «Unterstellungen», eine «absichtliche Verzerrung von Sachverhalten» und eine Einmischung in innere Angelegenheiten vor. Die Botschaft bezog sich auf eine Äußerung der Grünen-Politikerin am Montag in New York.

Mehr zum Thema