0
- © Horst Ossinger/dpa
Trotz schwer bewaffneter Polizisten im Olympischen Dorf konnten 1972 nicht alle Geiseln gerettet werden. | © Horst Ossinger/dpa

Terrorimus Streit um Entschädigungen nach Olympia-Attentat

27.07.2022 | Stand 28.07.2022, 08:35 Uhr

Wende im jahrzehntelangen Streit um Entschädigungszahlungen nach dem Attentat auf die Olympischen Sommerspiele von 1972 in München: Die Bundesregierung stellt nun doch weitere Zahlungen an die Familien der Opfer in Aussicht. «Ein Angebot weiterer Anerkennungsleistungen an die Hinterbliebenen der Opfer des Attentats» sei geplant, sagte am Mittwoch ein Sprecher des Bundesinnenministeriums und bestätigte entsprechende Medienberichte.

Mehr zum Thema