0
Amber Heard - © Foto: Evelyn Hockstein/Pool Reuters/AP/dpa
Schauspielerin Amber Heard muss sich gegen Ex-Mann Johnny Depp geschlagen geben. | © Foto: Evelyn Hockstein/Pool Reuters/AP/dpa

Verleumdungsprozess Urteil im Rosenkrieg: Depp gewinnt gegen Heard und ist auch Verlierer

Sechs Wochen lang lieferten sich die Ex-Eheleute Johnny Depp und Amber Heard vor einem Gericht in den USA eine Schlammschlacht. In dem Verleumdungsprozess hagelte es schwere Vorwürfe. Jetzt hat die Jury ein Urteil gefällt.

01.06.2022 | Stand 02.06.2022, 20:46 Uhr |

Fairfax (dpa). Sechs Wochen lang ist Johnny Depp (58) täglich im Gerichtssaal, meist mit getönter Brille und dicken Ringen an den Händen. Mitunter grinst er, doch oft hat er den Blick gesenkt, während seine explosive Beziehung mit der Schauspielerin Amber Heard (36) öffentlich aufgerollt wird. Doch am Mittwoch, als die sieben Geschworenen ihm einen Sieg über die Ex-Ehefrau zusprechen, fehlt der „Fluch der Karibik"-Star im Gericht. Nur sein Anwaltsteam ist vertreten. Depp war nach dem Prozessende für Konzertauftritte nach England gereist.

Mehr zum Thema