0
- © Jussi Nukari/Lehtikuva/dpa
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hatte zuletzt ausweichend auf die Frage geantwortet, ob das Militärbündnis die Nato-Russland- Grundakte nach der russischen Invasion in die Ukraine für obsolet hält. | © Jussi Nukari/Lehtikuva/dpa

Krieg gegen die Ukraine Nato-Generalsekretär macht brisante Vorschläge für Ostflanke

16.03.2022 | Stand 16.03.2022, 17:50 Uhr

Brüssel - Die Verteidigungsminister der 30 Nato-Staaten haben die Militärführung des Bündnisses mit der Entwicklung von Plänen für die Verstärkung der Abschreckung und Verteidigung gegen Russland beauftragt.

Mehr zum Thema