0
Marco Buschmann - © Foto: Michael Kappeler/dpa
Will bundesrechtlich etwas beisteuern, damit es zu weniger Vollstreckungen kommt: Marco Buschmann. | © Foto: Michael Kappeler/dpa

Justiz Buschmann: Geldstrafen-Schuldner sollen seltener in Haft

Weil sie eine vom Gericht verhängte Geldstrafe nicht bezahlt haben, sitzen zehn Prozent der Häftlinge eine Ersatzfreiheitsstrafe ab. Bundesjustizminister Marco Buschmann will diese Zahl verringern.

13.02.2022 | Stand 13.02.2022, 10:01 Uhr

Berlin - Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) will, dass weniger Menschen wegen nicht bezahlter Geldstrafen in Haft kommen. «In Haft sollten vor allem die sitzen, die auch zu einer Freiheitsstrafe verurteilt werden», sagte er dem Berliner «Tagesspiegel am Sonntag».

Mehr zum Thema