0
Landgericht Hamburg - © Foto: Daniel Reinhardt/dpa
Am Hamburger Landgericht wird einem Mann der Prozess gemacht, der seine Tochter heftig geschüttelt und am Kopf verletzt haben soll. Das Baby starb. | © Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Prozesse Baby zu Tode geschüttelt? - Anklage fordert zwölf Jahre Haft

04.02.2022 | Stand 04.02.2022, 13:42 Uhr

Hamburg - Im Hamburger Prozess um den Tod eines Babys gegen den Vater hat die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von zwölf Jahren wegen Totschlags gefordert. Das teilte ein Gerichtssprecher am Freitag mit, denn die Öffentlichkeit war bei den Plädoyers im Landgericht Hamburg ausgeschlossen.

Mehr zum Thema