0
Stoltenberg und Scholz - © Foto: Hannibal Hanschke/Reuters-Pool/dpa
Bundeskanzler Olaf Scholz hat Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg (l) im Kanzleramt zu Gesprächen empfangen. | © Foto: Hannibal Hanschke/Reuters-Pool/dpa

Konflikte Scholz droht Moskau im Ukraine-Konflikt - Baerbock in Moskau

18.01.2022 | Stand 18.01.2022, 21:50 Uhr |

Berlin/Moskau Angesichts der Spannungen im Ukraine-Konflikt hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) Russland zur Reduzierung seiner Truppen an der Grenze zu dem Nachbarland aufgefordert. Er drohte Moskau am Dienstag erneut mit «hohen Kosten» für den Fall eines Überfalls auf die Ukraine.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG