Impfaktionen wie hier in einer Berliner Kirche soll es noch mehr geben. An Heiligabend etwa bietet der Kölner Dom tagsüber eine Impfaktion zwischen 10 und 14 Uhr im Dreikönigensaal an. - © REUTERS/Hannibal Hanschke
Impfaktionen wie hier in einer Berliner Kirche soll es noch mehr geben. An Heiligabend etwa bietet der Kölner Dom tagsüber eine Impfaktion zwischen 10 und 14 Uhr im Dreikönigensaal an. | © REUTERS/Hannibal Hanschke

NW Plus Logo Wer, wann, wo - ein Überblick NRW ermöglicht ab sofort Booster drei Monate nach Grundimmunisierung

Laut Gesundheitsminister Karl Lauterbach kommt die Omikron-Welle. Noch ist kein Impfstoff für die Variante da. Aber auch die Auffrischungsimpfung schützt.

Jemima Wittig

Bielefeld. Rund um die Booster-Impfung sagt gefühlt jeder etwas anders zum richtigen Zeitpunkt: Nach vier Wochen, drei Monaten oder einem halben Jahr? Und wegen der Omikron-Variante jetzt sowieso so schnell wie möglich? Wann sollte man sich die dritte Spritze geben lassen? Eine Übersicht der wichtigsten Fragen samt Antworten: Was genau ist die Booster-Impfung? Das Wort "booster" kommt aus dem Englischen und bedeutet verstärken. Die Booster-Impfung als Dritt-Impfung ist demnach eine Verstärkung des Impfschutzes nach der vollständigen Impfung. "...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG