0
Hausärzte sind mindestens besorgt über die Ankündigung, dass ihnen weniger Biontech-Impfstoff geliefert wird. - © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Hausärzte sind mindestens besorgt über die Ankündigung, dass ihnen weniger Biontech-Impfstoff geliefert wird. | © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Doch eine Million Dosen mehr Ärzte in Westfalen fassungslos über Biontech-Limit - Spahn bessert nach

Die Kritik an der Begrenzung von Biontech-Lieferungen für Hausarztpraxen reißt nicht ab. Es sei eine "eklatante Fehleinschätzung der Lage" durch Minister Spahn. Dieser bedauert die Irritationen.

Angela Wiese
22.11.2021 | Stand 22.11.2021, 19:01 Uhr |
Peter Heidbrink

Berlin. Fassungslos reagieren Mediziner aus Westfalen-Lippe auf die Entscheidung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn (CDU), die Bestellmengen des Coronaschutz-Impfstoffs von Biontech ("Comirnaty") zu begrenzen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG