Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen könnte in vielen Jobs bald wieder die Arbeit im Homeoffice zur Pflicht werden. - © Symbolfoto: Pixabay
Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen könnte in vielen Jobs bald wieder die Arbeit im Homeoffice zur Pflicht werden. | © Symbolfoto: Pixabay
NW Plus Logo Fragen und Antworten

Homeoffice-Pflicht: Was Beschäftigte jetzt wissen müssen

Die geschäftsführende Bundesregierung und die Ampel-Parteien wollen auf die Corona-Bremse treten und eine Pflicht zur Arbeit im Homeoffice einführen.

Andreas Niesmann

Es gab sie bereits in der ersten Jahreshälfte und nun steht sie angesichts steigender Corona-Infektionszahlen offenbar vor einem unverhofften Comeback: Die Pflicht zur Arbeit im Homeoffice. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) bestätigte am Sonntagabend Berichte, wonach sein Ministerium den Ampelparteien eine Formulierungshilfe für den Corona-Schutz am Arbeitsplatz vorgelegt habe, die eine 3G-Regelung am Arbeitsplatz und eine Wiedereinführung der Homeoffice-Pflicht vorsehe. Was gilt nun künftig für wen am Arbeitsplatz und ab wann? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG