0
Die meisten Covid-Patienten auf den Intensivstationen sind ungeimpft.  - © picture alliance/dpa
Die meisten Covid-Patienten auf den Intensivstationen sind ungeimpft.  | © picture alliance/dpa
Laut Medienbericht

Anteil der geimpften Covid-Patienten auf Intensivstationen gestiegen

Offenbar soll der Anteil zeitweise bei zehn Prozent liegen. Dabei ist er generell deutlich geringer. Woran liegt das?

12.10.2021 | Stand 12.10.2021, 17:23 Uhr

Berlin (AFP). Einem Medienbericht zufolge ist der Anteil der geimpften Corona-Patienten auf Intensivstationen angestiegen. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) berichteten, waren von den 1.186 Corona-Patienten, die in Deutschland Mitte August bis Anfang September "intensivmedizinisch versorgt" werden mussten, 119 gegen das Virus geimpft. Dies entspricht einer Quote von rund zehn Prozent.

Mehr zum Thema