0
Bundeskanzlerin Angela Merkel in Jerusalem - © Foto: Amos Ben-Gershom/GPO/dpa
Am Sonntagmorgen traf Merkel Israels Ministerpräsident Naftali Bennett. Anschließend kam sie auch mit dem israelischen Kabinett zusammen. | © Foto: Amos Ben-Gershom/GPO/dpa

Abschiedsbesuch in Israel Bennett lobt Merkel als "moralischen Kompass" Europas

Der israelische Regierungschef würdigt die Kanzlerin bei ihrem Abschiedsbesuch als "echte Freundin" des jüdischen Staates. Merkel bekräftigt die deutsche Verantwortung für Israel.

10.10.2021 | Stand 10.10.2021, 18:52 Uhr |

Jerusalem. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Sicherheit Israels als "zentralen Punkt" auch für künftige deutsche Regierungen bezeichnet. "Deutschland ist nicht neutral, wenn es um Fragen der Sicherheit Israels geht, sondern die Sicherheit Israels ist Teil unserer Staatsräson", sagte sie bei ihrem Abschiedsbesuch in Jerusalem. Das gelte auch, wenn man in Einzelfragen unterschiedlicher Meinung sei. Dem werde sich jede Bundesregierung verpflichtet fühlen, ebenso wie dem Kampf gegen Antisemitismus. "Das wird nur gelingen, wenn wir die Verantwortung für die Geschichte wach halten, auch wenn es keine Zeitzeugen mehr geben wird."

Mehr zum Thema